Bösch Hubert, Satanassi Lucilla

Hubert Bösch:

Als Kind bin ich unter den Apfelbäumen meines Großvaters und den Pflaumenbäumen meiner Urgroßmutter aufgewachsen. Der Schulweg hat mich zum Studium der Elektrotechnik und zum Erlernen eines wissenschaftlichen Ansatzes geführt. Aber es fehlte mir etwas. So bin ich nach Indien gegangen, um Yoga und indische Philosophie zu studieren. Dort habe ich gelernt, dass es eine unsichtbare und magische Welt in uns und außerhalb von uns gibt. In meinem Leben habe ich viele Meister getroffen, einige im direkten Kontakt und andere in Büchern. Da ich durch ein seltsames Schicksal praktisch immer die direkte Begegnung mit den Meistern, die für mich besonders wichtig waren, verpasst habe, habe ich gelernt, den gesunden Menschenverstand zu benutzen und Bestätigungen in der praktischen Erfahrung zu suchen. Ich bin zur Überzeugung gelangt, dass jede Person, die ich treffe, ein Meister sein kann, von dem ich etwas lernen kann. So habe ich im Verlauf des Lebens Philosophie, Psychologie, Yoga, biologische Landwirtschaft, Heilkräuterkunde, Naturheilkunde, Astrologie, Homöopathie, NLP, feinstoffliche Energien und anderes studiert. Im Grunde fühle ich mich als Forscher und Lehrer, der versucht, zu einem neuen Paradigma beizutragen, das auf der Zusammenarbeit mit der Natur und der Anerkennung feinstofflicher Energien basiert. Insbesondere beschäftige ich mich mit Gesundheit, Natur, Wohlergehen, Bäumen, Energie, Evolution, und ich möchte meinen Anteil dazu beitragen, die Erde in ein Paradies zu verwandeln.

 

Lucilla Satanassi:

Mein Leben hat auf dem Land begonnen, mit einer glücklichen Erfahrung der Freiheit und des Vertrauens, Blumen pflückend, tanzend, malend und auf die Bäume kletternd. Dies alles im Schoß einer Familie, die das reiche und einfache Leben in der Natur gewählt hatte. Mit fünf Jahren erkannte ich meine große Liebe für die Heilkräuter und unter der Anleitung meiner Großmutter habe ich begonnen, mich mit den Heilkräutern zu beschäftigen. Mit elf Jahren bin ich einer Bitte um Hilfe nachgekommen und habe die erste Heilung mit Heilkräutern erlebt. Damit wurde mir klar, dass ich mit Kräutern heilen musste und die Idee, Olympia-Athletin zu werden, aufgeben musste. Mit großem Einsatz und vielen Krisen habe ich meine Beziehung der Erkenntnis und der Praxis mit den Pflanzen vertieft, parallel zu den Schulwegen, die mich zu einem Hochschulabschluss in Agrarwissenschaften geführt haben, um dann als Forscherin an der Universität zu arbeiten und Diplom-Heilkräuterkundige zu werden. Ich habe das Landleben nie aufgegeben, wo ich viele Aspekte der Selbstversorgung und der natürlichen Landwirtschaft erprobt habe. Ich bin durch Italien gereist, um Kurse in biologischem Anbau, damals im Frühstadium, und Kräutermedizin zu halten.
Dann habe ich Hubert getroffen. Mit ihm habe ich eine Familie gegründet und viele unserer unzählbaren Träume konkretisiert. Ich fühle mich zur gleichen Zeit als junge und alte Frau, immer mehr im Schoß der Mutter Natur. Mit meinem Blick auf die Vision einer neuen Welt gerichtet, versuche ich, zu ihrer Verwirklichung beizutragen, indem ich den Nutzen der Bäume und Blumen den Menschen zugänglich mache, damit sie wieder Vertrauen und Mut finden zu ihrer Rückkehr nach Hause.

Begegnungen mit dem Geist der Bäume
Bösch Hubert, Satanassi Lucilla
Begegnungen mit dem Geist der Bäume
Die Rückkehr zur Natur ist der Weg des Herzens Die Bäume sind die ausgewählten Begleiter auf dieser Reise, und wie nie zuvor kommen sie uns entgegen, um uns zu enthüllenden Erkenntnissen zu begleit... [mehr]
angezeigte Produkte: 1 bis 1 (von 1 insgesamt)