Oak, Emely

Emely Oak wurde 1986 in Deutschland geboren. Sie besuchte eine Waldorfschule, später ein Gymnasium. Mit Zwanzig erlitt sie während der Abiturvorbereitung eine Hirnblutung. Daraufhin konzentrierte sie sich schon bald auf das Schreiben. Sie wurde Mitglied eines Schreibvereins. Durch das Niederschreiben ihrer Biografie schaffte sie es, ihre traumatischen Vergangenheitserlebnisse mit ihrer psychisch erkrankten Mutter und der Pflegefamilie zu verarbeiten, und sie schaffte es ebenfalls, den Ehrgeiz, sowie den Perfektionismus, die Nachteile ihrer Hochbegabung, abzulegen.
 
Da sie bereits seit ihrem dreizehnten Lebensjahr aufgrund von Verhaltensauffälligkeiten Spieltherapie bekam, lernte sie schon sehr früh, einen distanzierten Blick auf ihr eigenes Leben zu werfen und das Verhalten ihrer Mitmenschen zu analysieren und zu hinterfragen. Ihre Beobachtungen schrieb sie in Tagebüchern nieder. Seit 2014 ist sie Mitglied im Verein für Hochbegabte ‚Mensa' und setzt sich in einer NGO für die Rechte indigener Völker ein.
Bisher veröffentlichte sie einige Kurzgeschichten und Gedichte in Anthologien, E-Books und Literaturzeitschriften, sowie Erlebnis- berichte in Vereinszeitungen. 2013 erschien eine Kurzfassung ihrer Autobiografie im Buchprojekt "Übersehene Kinder - Kinder von Borderline-Müttern" (Marta Press). Seit Juli 2011 nimmt sie regelmäßig an verschiedensten Lesungen in ganz Deutschland teil.

Schlag auf Schlag
Oak, Emely
Schlag auf Schlag
Eine hochbegabte junge Frau beschreibt anhand von Tagebüchern und Erinnerungen ihre Probleme während der Schulzeit: Einsamkeit und Depression führen zu Depersonalisation und selbstverletzendem Verhalten. Mit zwanzig Jah... [mehr]
angezeigte Produkte: 1 bis 1 (von 1 insgesamt)