Mein KontoKasseWarenkorb

Gruner, Dieter

Dieter Gruner wurde 1953 in Düsseldorf geboren. Nach dem Abitur schrieb er zunächst als freier Mitarbeiter für die „Westfälische Rundschau“, volontierte beim „Gießener Anzeiger“ und bei der „Oberhessischen Presse“ in Marburg/Lahn, wo er dann als Redakteur arbeitete. 1979 übernahm er die Leitung der Ostkreis-Redaktion in Stadtallendorf. In dieser Zeit deckte Gruner den bislang größten hessischen Umweltskandal auf: Rückstände aus der Sprengstoffindustrie des Zweiten Weltkrieges belasteten das Trinkwasser des gesamten ober- und mittelhessischen Raums. An die tausend Tonnen Rüstungsaltlasten lagerten auf Stadtallendorfer Grundstücken und mussten entsorgt werden. Die Sanierung kostete einen dreistelligen Millionen-Eurobetrag. Auf der Basis dieses brisanten Erbes der Nazi-Zeit entstand der Roman „Stadt auf der Hölle“. Dieter Gruner lebt in Köln und arbeitete als Journalist, Redakteur, Reporter und Moderator für Hörfunk und Fernsehen, vornehmlich für den Westdeutschen Rundfunk. In jüngster Zeit erschienen vom ihm mehrere Sachbücher und Romane.

Ghiffas Seile
Gruner, Dieter
Ghiffas Seile
Eine deutsch-italienische Liebesgeschichte am Lago Maggiore: Die 19-jährige Steffi aus Baden-Baden verweigert seit dem Tod ihrer Mutter das Essen. Vater Bernd bringt sie in eine Spezialklinik hoch über dem oberita... [mehr]
Sankt Allendorf
Gruner, Dieter
Sankt Allendorf
1979. Ein Jahr im Journalistenleben eines Jungredakteurs. Viele kleine Geschichten über Scharlatane, Quiz-Gewinner und Nobelpreisträger. Und dann die ganz große, die 40 Jahre bis heute ... [mehr]
Stadt auf der Hölle
Gruner, Dieter
Stadt auf der Hölle
Während der Nazi-Herrschaft kommt die 16-jährige Anne aus Hagen in Kontakt mit Untergrund-Kämpfern, die jüdischen Menschen zur Flucht in die Schweiz verhelfen. Eine riskante Geheimmission zur Befreiung von KZ-H&a... [mehr]
angezeigte Produkte: 1 bis 3 (von 3 insgesamt)