Mein KontoKasseWarenkorb

Licht – eine Begegnung im Herzen

Katalog zur gleichnamigen Ausstellung im Wormser Kulturzentrum
Von: Strasser, Julian
Worms-Verlag, 2022, ca. 15 x 15 cm, 4c, 17 Abb., geheftet

ISBN: 978-3-947884-88-9

4,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Julian Strasser wurde 1982 in Frunse (Kirgisistan) als Sohn zweier Musiker geboren und kam 1991 kam er nach Worms. An der Hochschule Mannheim studierte er Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Illustration und Buchgestaltung.
 
Nach Absolvieren des Master of Arts 2011 begann er als selbstständiger Künstler und Designer zu arbeiten. Ausstellungen, Auftragsarbeiten und viele persönliche Weiterentwicklungen im künstlerischen Bereich prägten von nun an seine Kreationen. In seinem Atelier »RESARTS« fokussiert sich der Künstler auf vier Favoriten: Zeichnung, Illustration, impressionistische und abstrakte Malerei.
 
Als kleiner Junge durfte er seine Eltern, die Violinisten am Nationalen Opern- und Ballett-Theater und des Symphonieorchesters in Frunse waren, zu Proben und Aufführungen begleiten. Die damals aufgenommene Vielfalt spiegelt sich ganz natürlich in seinem Repertoire: Klare, minimalistische Zeichnungen, fein ausgearbeitete Gemälde, orchestrierte Illustrationen und pastose abstrakte Werke sind in ihrem kontrastvollen und zugleich harmonischen Miteinander zusammengehörig und charakteristisch für Strassers reiche Fülle an Kreativität.

weitere Bilder

Seite 5Seite 9Seite 11

Autor/in

Julian Strasser wurde 1982 in Kirgisistan geboren, 1991 kam er nach Worms, ging dort zur Schule und studierte anschließend an der Hochschule Mannheim Kommunikationsdesign. Nach dem absolvieren des Masters of Arts (M.A.) 2011 begann er als selbstständiger Künstler und Designer zu arbeiten.

Wenn er Menschen seine Kunstform erklären soll, lädt er sie in seine Welt ein. Als kleiner Junge durfte er seine Eltern zu Proben begleiten. Diese waren Violinisten an der Staatsoper in Kirgisistan. Sein eigenes Medium wurde die Zeichnung. In Strassers Bildern kann der aufmerksame Betrachter noch die schwingenden Geigensaiten sowie das Theater sehen und hören.

Das Hauptmerkmal Strassers ist jedoch - neben der Musik in den Linien - auch die Fähigkeit, mit sehr minimalistischen Mitteln Hochkomplexes darzustellen. Mit nur wenigen genau gesetzten Strichen und Schraffuren gelingt es ihm, Tiefe und Größe zu kreieren, die den Betrachter stets in Entzücken versetzen.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!