Platons ungeschriebene Lehre in der Sicht der Harmonik


Von: Kolk, Dieter
Synergia Verlag, 2006, 29 S. m. Grafiken, DIN A 5 Heft

7,50 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Für alle, die sich für das Buch "Zahl und Qualität" interessieren, ist dieses von uns erstmalig angebotene Heft ein guter Einstieg, ist hier doch das Grundelement des Buches in einem Aufsatz dargestellt: Die Gegenüberstellung der Harmonik Hans Kaysers mit der jüngeren Platonforschung. Die Verknüpfung eines Seins- und Wertmoments im Begriff der Tonzahl eröffnet den Zugang zu Platons Begriff der Ideenzahl.
Für diese Lektüre sollten Grundkenntnisse der Tonzahlenlehre vorhanden sein, z.B. über die Tonzahl und die Ober- und Untertonreihe.

Aus dem Inhalt:
- Das Lambdoma
- Platons "ungeschriebene Lehre"
- Platons Zahlbegriff
- Die Ableitung der Zahlen aus den Prinzipien
- Tonzahl und Ideenordnung
- Die absolute Einheit
- Der Archetypus des Einen und Vielen
- Anmerkungen
- Nachwort



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: