Das Lied der Seele

Dokumente der Mystik
AAGW Gnostika, 2008, 384 S., Abb., Exlibris, 21,5 x 15,5 cm, gebunden, Leinen

ISBN: 978-3-937592-18-3

15,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Unsere edle Ausgabe in Schuber enthält drei fundamentale Texte der abendländischen Mystik sowie drei weitere Kostbarkeiten als Textauszüge. Mit einem ausführlichen Vorwort von Dr. Gerhard Wehr: Aspekte der abendländischen Mystik.

Buch 1: Die Mystik im Kulturleben der Völker von Rudolf Franz Merkel. Sein Werk ist eine umfassende Studie über Mystik, die zeigt, wie eine beinahe ununterbrochene Linie mystischen Erlebens von der Antike über das Mittelalter zur Gegenwart führt. Merkel stellt das ‚Einzelerlebnis‘ in den Vordergrund: »Der mystische Mensch dringt hinab in letzte Tiefen einer Vereinigung mit dem Überweltlichen«. Das Standardwerk liefert eine Fülle an Informationen, es leistet aber auch Unerwartetes, denn es ist durchtränkt von unzähligen poetischen Zeugnissen, die im Leser geradezu ein Eintauchen in die Welt der Mystik selbst auslösen. Unterstützt noch durch den umfangreichen Bildteil mit Erläuterungen. Ein Register für die Auffindung der unzähligen Namen und Begriffe aus der Welt der Mystik macht das Werk als wahres Fundament des Metiers nützlich.
 
Buch 2: Mystisches Wörterbuch von Johann Georg Gichtel (1638–1710). Er füllte seine Registerauswahl mit Leben, indem er vorwiegend Jakob Böhmes und Meister Eckharts Definitionen zuordnete. Nun ist daraus ein einmaliges und ausführliches Zeugnis mystischer Begrifflichkeit von A–Z geworden.
 
Buch 3: Licht und Finsternis. Aus der Erleuchtung Gottes zu einem Wahrredenden hergeflossen, Mystice Theologice & Chymice entworfen 1715 von C. E. M. Ein Unbekannter schreibt als Christ im Geist der mystischen Theologie und der Alchymie. Und er schreibt aus dem ‚Licht des Heiligen Geistes‘ gegen das Dunkle. Damit stellt er Alchymie und Mystik auf eine spirituelle Basis, die sich auf die höchste Ebene des göttlichen EHEJE (Ich bin, der ich bin) bezieht. Die Litaniæ folgt mit Qualitäten des Gottesnamens TETRAGRAMMATON und ‚Ein schön Gebet zu Gott‘. Ein berührender Text, der Authentisches ausdrückt und weit über ein profanes Verständnis von Esoterischem hinausgeht: Der Autor weiß von den Betrügereien fragwürdiger Adepten zu berichten und ist selbst dem Gold zugeneigt, das nicht das vulgäre Gold ist. Eine äußerst seltene mystisch-alchemische Handschrift, die nicht in den Alchemie-Bibliographien zu finden ist. 
 
3 weitere Kostbarkeiten schließen sich als Textauszüge an:
  • Meister Eckhart (1260–1328) predigt »Über Lucas 14,16«. Eine handschriftliche Seite von 1444 wird zwei deutschen Fassungen gegenübergestellt.
  • Gertrud die Große (1256–1301/02) offenbart mystische Erlebnisse mit dem »Freund« und dem »Kind der Jungfrau« und die »Verse von Gott« (14. Jh.) komplettieren unseren mystischen Schatz »Das Lied der Seele«.
  • Die profunde Einführung Aspekte abendländischer Mystik stammt von Dr. Gerhard Wehr.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: