Unser Angebot

Lüssy, Heinrich

1943 in Winterthur geboren, hat als Germanist promoviert und auch weiterhin wissenschaftlich publiziert. Im Wolfbach Verlag sind der Roman «Gezeichnet» (2008) und die Erzählung «Bühlstraße / Büelstraass» (2009) erschienen. Sonst ist er schriftstellerisch als Essayist hervorgetreten: «Die Krise der Neuzeit», drei Bände, Wiesbaden 1995, «Aufsässigkeit», Wien 2001, in französischer Übersetzung: «La Dissidence», Paris 2006, «Soziale Gerechtigkeit», Zürich (Wolfbach) 2010.

Bühlstraße Kinderszenen
Lüssy, Heinrich
Bühlstraße Kinderszenen
Die Bühlstraße ist der Schauplatz, auf dem der vierjährige Franz sich in seine Rolle unter Altersgenossen einübt. Von Beginn an hat er es schwer, denn sein «Franzosenbéret» und das ungeschlachte hölzerne Dreirad, das er mitbringt, s... [mehr]
Gezeichnet
Lüssy, Heinrich
Gezeichnet
Verwirrt durch ein unerhörtes, ihn tief beschämendes Ereignis auf der Kanalfähre, wird der britische Geologe Geoffrey Wright in ein pfiffig eingefädeltes Schelmenstück verwickelt. Dadurch wird es ihm unmöglich, von Paris nach Zürich ... [mehr]
Letzte Bilanz
Lüssy, Heinrich
Letzte Bilanz
Erscheint voraussichtlich im Mai 2019 - Vorbestellung möglich.   Im Spiegel und auch Zerrspiegel der Erinnerung eines Siebzigjährigen entrollt sich das zeitlose Drama von... [mehr]
Soziale Gerechtigkeit
Lüssy, Heinrich
Soziale Gerechtigkeit
Der Widerstand gegen das große Elend beginnt durchaus im eigenen Land bei der kleineren Ungerechtigkeit, denn das kapitalistische System schafft überall den Gegensatz zwischen Kapital und Arbeit, eben auch in den entwickelten Länder... [mehr]
angezeigte Produkte: 1 bis 4 (von 4 insgesamt)