Meine Suche nach dem zeitlosen Augenblick


Von: Kalweit, Holger
Eminent, 2008, 256 S., Gebunden

ISBN: 9788072813346

14,90 €

Die infernalischen Zeitreisen des Morgan la Fay - in dieser Serie essayistischer Briefe berichtet Morgan la Fay, ein französischer Marquis aus dem Elsass, von seiner Suche nach dem zeitlosen Augenblick, die in Experimenten mit der Nichtzeit gipfelt. In diesen Briefen finden sich Morgans Überlegungen zu Zeitvorstellungen unterschiedlichster Völker und Kulturen, Philosophien und Religionen. Hinzu kommen Theorien über das Wesen der Erfahrung der Zeitlosigkeit aus Japan, China, Tibet, Indien und den Maghreb-Ländern, den antiken Kulturen Altägyptens, Griechenlands und Altgermaniens.

In seine Beobachtungen und Erfahrungen hinein spielen verschiedene Ansätze von Philosophen wie Schopenhauer, Nietzsche und Platon. Außerdem schildert er seine höchst persönlichen psychologischen Experimente mit der Nichtzeit: Dunkelheitsexperimente, Fata-Morgana-Unternehmen, den Spiraltest usw. Seine Briefe gipfeln trotz ihres anekdotischen Schreibstils in einer schlüssigen Zeitphilosophie.

Sein Modell besteht aus drei Dimensionen, der Trinität, wie er diese bezeichnet: aus Plasma, Physis und Geist, die ihre Entsprechungen in Zeit, Halbzeit und Nichtzeit finden. Regelmäßig berichtet La Fay seiner ehemaligen Geliebten in Frankreich vom Verlauf seiner Suche, wobei nicht klar ist, ob sie diese Briefe je las. Die Experimente dieses französischen Zeitforschers mit der Nichtzeit entsprechen der Suche eines jeden Menschen nach der Auflösung der Gefangenschaft in der Raumzeit; durch den legeren Schreibstil, die kleinen Episoden und Anekdoten, hat der Leser teil an der genussvollen Reise dieses Zeitabenteurers in die Dimension des zeitlosen Augenblicks.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: