Hegel und Italien – Italien und Hegel

Geistige Synergien von Gestern und Heute
Mimesis Verlag, 2019, ca. 408 S., ca. 14 x 21 cm, Buch

ISBN: 978-88-948010-2-6

32,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Herausgegeben von: Iannelli, Francesca / Vercellone, Federico / Vieweg, Klaus

Obschon Hegel eine Reise in den Süden beabsichtigte, unternahm er keine Grand Tour nach Italien. Er betrieb seine Erkundungen in den bedeutendsten europäischen Hauptstädten von Berlin über Wien bis Paris, wo er der italienischen Musik, der Oper und der Malerei begegnete. Ohne diese Reflexionen über die großen italienischen Werke eines Dante, Ariost, Michelangelo, Leonardo, Raffael, Machiavelli, Rossini, ohne den Blick auf die Rezeption der in Deutschland entstandenen Schriften über Italien (Winckelmann, Goethe, Gries, Rumohr, Schlegel) können Herausbildung und Grundgedanken seiner Philosophie der Kunst nicht zureichend erschlossen werden. Ziel des Bandes ist es, einerseits Hegels Zugang zur Kultur Italiens zu rekonstruieren und andererseits die Rezeption seiner Philosophie in Italien zu analysieren und das heute noch lebendige hegelsche Erbe aufzuzeigen.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!