Kannibalen und Schamanen

GZ 247 - Verbreitete Irrtümer über fremde Völker und Kulturen
Von: Janzing, Gereon
Grüne Kraft, 2006, 160 S., Kartoniert

ISBN: 978-3-922708-59-9

12,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Was wissen wir über fremde Völker?
Dass die Papuas in Neuguinea in der Steinzeit leben und Menschenfleisch essen? Dass die Hawaii-Mädchen Hula tanzen? Dass die Indianer an Manitu glauben? Dass die Afrikaner Bantudialekte sprechen? Dass die Tasaday auf den Philippinen in Höhlen leben? Halt!
Ist das denn nun die Wirklichkeit oder sind das Mythen und Legenden, die uns Sensationsautoren, Nachrichtenmagazine, die Boulevardpresse und die Tourismusbranche auftischen?

Hier berichtet der Völkerkundler Gereon Janzing, wie das Verhältnis derartiger Fremdenbilder zur Wirklichkeit ist und wie die Menschen abseits dieser gängigen Klischeebilder leiben und leben und lieben. Er versäumt es auch nicht, gelegentlich zu erklären, wie unsere - teils arg verzerrten - Bilder von Fremden zustandekommen. Es ist mit einigen Überraschungen zu rechnen.

Aus dem Inhalt:
- Die echten Wilden und Barbaren (Azteken, Neuguinea etc.)
- Die unreifen Wilden - dumm und unterentwickelt
- Die edlen Wilden - vorbildlich, aber nicht nachahmenswert (Naturvölker, Matriarchat, Hopi, Hawaii)
- Die Menschenrassen - zur Biologie des Menschen
- Fremde Religionen (Animismus, Schamanen etc.)
- Fremde Sprachen
- Die nackten Naivlinge der Südsee - Scheurmanns "Papalagi" u.v.a.m.

Dieser Titel ist der Grüne Zweig NR 247 aus Werner Pieper s Medien-Experimenten The Grüne Kraft.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: