Über die Kriminalisierung des Natürlichen

GZ 138
Von: Leary, Timothy
Grüne Kraft, 2013, ca. 42 S., kartoniert

ISBN: 978-3-925817-38-0

5,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Der Mensch hat einen langen Weg zurückgelegt, seit sein Vorfahre eine Nudel in der Ursuppe war: Von der Amöbe zum Fabrikarbeiter, aus dem Dschungel der Tropen bis in den Dschungel der Gehirnsynapsen. Aus dem Wandel und Handel zwischen Süden und Norden wurde in unserer Zeit ein Nord-Süd-Konflikt.

Es geht um die Politik des Bewusstseins. Von der Ur-Suppe des Planeten über Moses' fatale Fehleinschätzung des Goldenen Kalbes bis hin zur heutigen postpsychedelischen Zeit ...

Aus dem Inhalt:
- Das Leben ist A Southern Exposure
- Auch die menschliche Spezies ist ein Kind der Tropen
- Die Menschheit zieht gen Norden - in die gemäßigten Zonen
- In der kälteren Zone werden Gott und die Menschen maschinell ausgerüstet, der Süden kontert mit Götterspeise
- Invasion des Nordens durch die übernatürlichen Mächte des Südens (Musik, Drogen etc.)
- Das Goldene Kalb - ein Symbol neo-heidnischer Festivitäten? (von Werner Pieper)

Dieser Titel ist der Grüne Zweig NR 138 aus Werner Pieper s Medien-Experimenten The Grüne Kraft.

Autor/in

Leary, Timothy

Timothy Francis Leary (1920-1996) war ein "Guru" der Hippie-Bewegung, US-amerikanischer Psychologe und Autor. In den 1960er und 1970er Jahren wurde er dafür bekannt, dass er den freien und allgemeinen Zugang zu „psychedelischen“ Drogen wie LSD, Mescalin oder Psilocybin propagierte. Er wurde 1920 in Springfield, Massachusetts, geboren. Von 1938 bis 1940 besuchte er das College of the Holy Cross in Worcester, Massachusetts. Unter dem Einfluss seines Vaters trat er danach in die United States Military Academy in West Point ein, die er nach einem Disziplinarverfahren wenig später wieder verlassen musste.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: